in ,

Binding Treaty: Menschenrechte schützen – Konzernklagen stoppen



Am Samstag, dem Aktionstag „Menschenrechte schützen – Konzernklagen stoppen“, setzten sich auf der Einkaufsmeile Zeil in Frankfurt Aktivist*innen für die Durchsetzung und den Schutz von Menschenrechten in der Textilindustrie ein. Die Aktion bildete den Auftakt für eine internationale Bustour: Mit ihr tragen Aktivist*innen ihre Forderung nach „Menschenrechten vor Unternehmensgewinnen“ von Genf nach Wien. In Genf verhandelt der UN-Menschenrechtsrat darüber, Unternehmen für Menschenrechtsverletzungen haftbar zu machen. Zeitgleich plant in Wien die UN-Handelsrechtskommission eine Neuauflage der Sonderklagerechte für Konzerne.

Mehr unter www.attac.de/binding-treaty

Quelle

Geschrieben von Option

Option ist eine idealistische, völlig unabhängige und globale “social media Plattform” zu Nachhaltigkeit und Zivilgesellschaft. Gemeinsam zeigen wir positive Alternativen in allen Bereichen auf und unterstützen sinnvolle Innovationen und zukunftsweisende Ideen – konstruktiv-kritisch, optimistisch, am Boden der Realität. Die Option-Community widmet sich dabei ausschließlich relevanten Nachrichten und dokumentiert die wesentlichen Fortschritte unserer Gesellschaft.

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Poetry Slam – beliebte Kunst des 21. Jahrhunderts

Die Klimakrise bedroht die Nordseeinsel Pellworm | Greenpeace Deutschland