in ,

Dinosaurier des Jahres 2021: Problem Flächenfraß | Naturschutzbund Deutschland

UNSERE SPONSOREN



Die Dinos sind zurück! Erst kürzlich wurde ein Exemplar in Emden gesichtet – auf der letzten zusammenhängenden Feuchtwiese soll der Dinosaurier sein Unwesen treiben. Sein Ziel: 75 Hektar Natur in eine Betonwüste und Wohngebiet verwandeln.

Das Problem: Diese Wiesen sind wichtiger Lebensraum für bedrohte Arten wie Kiebitz, Feldlerche und Wiesenpieper. Gleichzeitig verschärfen solche Bauprojekte die Klimakrise.

Emden ist überall: Jährlich verschlingt der Flächenfraß 52 Hektar in Deutschland – das ist eine Fläche so groß wie Nürnberg. Dafür bekommt das Bauprojekt in Emden mit seiner schieren Größe stellvertretend den „Dinosaurier des Jahres 2021“.

Mehr Infos unter https://www.NABU.de/dino2021

Quelle

UNSERE SPONSOREN

Geschrieben von Option

Option ist eine idealistische, völlig unabhängige und globale “social media Plattform” zu Nachhaltigkeit und Zivilgesellschaft. Gemeinsam zeigen wir positive Alternativen in allen Bereichen auf und unterstützen sinnvolle Innovationen und zukunftsweisende Ideen – konstruktiv-kritisch, optimistisch, am Boden der Realität. Die Option-Community widmet sich dabei ausschließlich relevanten Nachrichten und dokumentiert die wesentlichen Fortschritte unserer Gesellschaft.

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Ist Biofleisch besser für die Umwelt? #pandaFAQ mit Michael, Experte für Nachhaltige Landwirtschaft | WWF Deutschland

Es geht hier nicht um einen Panda! | WWF Deutschland