Freie Fahrt ins Fiasko: Warum Elektroautos so keine Zukunft haben / Nur Neutrinotechnologie kommt ohne Ladestationen aus / Forscher entwickeln das Auto Pi / Das Logo der Automarke Pi - ein Zeichen mit unendlichem Potenzial. Die Verwendung dieses Bildes ist fŸr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veršffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Neutrino Energy/Neutrino Energy Group" Weiterer Text Ÿber ots und www.presseportal.de/nr/132561
in

Energie aus Strahlung gewinnen

„Eines Tages kann jeder Pkw und jeder Lkw mit Neutrinovoltaic-Zellen ausgestattet sein, die ihre Energie aus jeder Art von Strahlung beziehen. Nur für erhöhten Energiebedarf wie Überholen, rasches Beschleunigen oder Bergauffahren werden kleine Batterien als Puffer vonnöten sein, die in Zeiten geringeren Energiebedarfs, z.B. während das Auto steht oder beim Bremsvorgang, direkt gefüllt werden. Sogar Flugzeuge könnten eines Tages mit dieser Technologie in der Lage sein, ohne Kerosin zu fliegen, denn all die überschüssige Energie, die aus dieser Technologie entsteht, übrigens genauso wie bei der Photovoltaik, kann in Wasserstoff gewandelt werden.“ Das ist die Vision der Neutrino Energy Group, die an der Wandlung der „Geisterteilchen“ Neutrinos in Energie forscht und arbeitet.

Die Neutrino Energy Group ließ sich den griechischen Buchstaben Pi, der für Unendlichkeit steht, weltweit als Markenname sichern. Das Pi-Auto, an dem das Unternehmen arbeitet, wird also von Energie aus nichtsichtbarer Strahlung angetrieben, die innerhalb der gesamten Tiefe der Karbonkarosserie umgewandelt wird. Wer das Auto Pi dann tatsächlich bauen wird, ist noch Gegenstand von Verhandlungen. Auch wann es soweit sein wird, ist noch nicht klar.

Jedenfalls könnte, so die Entwickler, diese Technologie Probleme wie die Ausstattung mit Ladestationen und die relativ kurze Reichweite von E-Autos überflüssig machen. Ich bin gespannt, wie sich die Technologie weiter entwickeln wird.

Bild: Neutrino Energy Group

Dieser Beitrag wurde von der Option-Community erstellt. Mach mit und poste Deine Meldung!

Was denkst Du darüber?

Schreibe einen Kommentar

Geschrieben von Karin Bornett

Carolin Kebekus: Sexistische Werbung | PussyTerror TV

Wie unser Konsum den Regenwald zerstört und was wir daran ändern können